PEEK Rohre und PEEK Spritzgussteile sowie viele weitere Produkte aus Polyetheretherketon

Ijaf

PEEK (Polyetheretherketon) ist ein ausgesprochen beständiger und vielseitiger Werkstoff, der in unterschiedlichsten Formen in zahleichen Wirtschaftsbereichen Anwendung findet. Eine besonders prominente Rolle spielt die Luft- und Raumfahrt und für diesen Industriezweig wird PEEK beispielsweise Verbundbefestigungen und Fahrwerksnabenkappen verarbeitet. In der Öl- und Gasindustrie wird die Beständigkeit von PEEK bei hohen Temperaturen, gegenüber korrosiven Gasen und Flüssigkeiten genutzt und kommt u.a. in Form von Primärdichtungen, als Bauteil von Laufrädern und Antennenhülsen zum Einsatz. In der Elektronik und Halbleiterindustrie wird PEEK als Isolierwerkstoff eingesetzt. Dort findet man zum Beispiel PEEK Waferträger und PEEK Rohre. Darüber hinaus findet man PEEK Spritzgussteile in weiteren unterschiedlichen Industriezweigen, wie zum Beispiel in der Lebensmittelindustrie.

Auch in der Medizintechnik wird PEEK aufgrund seiner besonderen Eigenschaften geschätzt

PEEK Rohre und PEEK Spritzgussteile sind allgemeinhin bekannte und starke verbreitete Formen, zu denen PEEK verarbeitet werden kann. Weniger bekannt ist möglicherweise, dass PEEK Eigenschaften aufweist, die menschlichen Knochen sehr ähnlich sind und dass es deshalb zum Beispiel als Wirbelsäulenimplantat, Herzklappe oder Zahnimplantat Einsatz findet. In diesem Bereich spielt der 3D Druck eine immer wichtiger werdende Rolle. Mithilfe solcher Drucker können kundenspezifische Implantate auf verhältnismäßig kostengünstige Weise hergestellt werden. Dabei handelt es sich also um einen ganz besonderen Verwendungszweck von Polyetheretherketon, der im Leben von Implantatträgern einen erheblichen Unterschied herbeiführen kann.

Für industrielle Anwendungen spielt die Presstechnologie eine wichtige Rolle

Wenn es um Einzelstücke geht, kann der Einsatz eines 3D Druckers damit also eine wirtschaftliche Lösung darstellen. Wenn es um PEEK Rohre und PEEK Spritzgussteile geht, kommen Anlagen zum Präzisionsspritzguss und Transfer- sowie Kompressionspressanlagen zum Einsatz, wie es zum Beispiel bei dem belgischen Unternehmen Inno-mould der Fall ist. Dort kann man sich auf einen fortschrittlichen Maschinenparkt verlassen und bei Bedarf kann dort nach dem Pressen oder Gießen eine CNC Nachbearbeitung der entsprechenden Teile erfolgen. So erhält man äußerst maßgenaue PEEK Produkte, die höchste Anforderungen erfüllen.