Ijaf.de
Image default
Angebote

Mit Kindern rausgehen: So macht die Zeit im Freien noch mehr Spaß

Wenn Sie mit Ihrem Kind mehr Zeit im Freien verbringen wollen, verknüpfen Sie die Zeit im Freien mit dem nötigen Spielspaß. Die frische Luft tut Ihnen und Ihrem Kind gut und sorgt für innere Balance, Kreativität und Ausgeglichenheit. Müssen Sie sich jedoch selbst überwinden, um nach draußen zu gehen, dann färbt das schnell auf Ihren Nachwuchs ab. Um dem zuvorzukommen, haben wir ein paar Tipps, wie Sie sich und Ihr Kind zum Rausgehen motivieren können.

 

Spielen, spielen, spielen

Ein Spaziergang durch den Wald oder längeres Sitzen auf der Parkbank wird für Kind schneller langweilig. Das drückt aufs Gemüt und lässt Kinder schnell quengelig werden. Regen Sie daher stets die Fantasie Ihres Kindes an, egal, wo Sie gerade unterwegs sind. In der freien Natur bieten sich zahlreiche Möglichkeiten für neue Spielideen, an denen Sie sich beziehungsweise Ihr Kind nur bedienen müssen. Im Wald lassen sich beispielsweise kleine Hütten bauen, Blätter oder Tannenzapfen sammeln oder eine Runde verstecken spielen. Auch ein kleines Wettrennen oder einen abgesteckten Parcours ablaufen, sorgt für viel Freude und ermöglicht es Ihrem Kind seine Umgebung spielerisch zu erkunden.

 

Etwas Leckeres zwischendurch

Wenn Sie viel in der Natur unterwegs sind, vergessen Sie nicht ein paar kleine Knabbereien und eine Trinkflasche einzupacken. Hierbei kann der Spaß bereits zu Hause beginnen. Besorgen Sie Ihrem Kind eine Brotdose mit Foto, beispielsweise mit dem Lieblingssuperhelden oder dem Lieblingstier darauf und stellen zusammen eine kleine Lunchbox zusammen. Ein paar Süßigkeiten steigern die Vorfreude auf das Picknick an einem beschaulichen Plätzchen.

 

Tiere aus nächster Nähe erleben

Immer wieder spannend für Kinder ist es, auf die unterschiedlichsten Tiere zu treffen. Bei einem Besuch im Zoo lassen sich exotische Tiere bestaunen. Im Wald, im Park oder auch im eigenen Garten sind hingegen auch viele heimische Tiere in freier Wildbahn anzutreffen. Achten Sie dabei auch auf kleine Tierchen wie Ameisen, Käfer oder Schmetterlinge.

 

Andenken mitnehmen

Sobald es Sie mit Ihrem Kind nach draußen verschlägt, sollten Sie stets einen kleinen Eimer oder einen Beutel für all die „Fundsachen“ dabeihaben, die die Natur so zu bieten hat. Kinder finden schnell Andenken, die sie mit nach Hause nehmen möchten. Eicheln, Kastanien, Kieselsteine oder Zweige sollten daher nicht achtlos weggeworfen werden, sondern können auch daheim die Kreativität Ihrer Kleinen fördern, indem Sie gemeinsam ein Bild verzieren oder ein kleines Kunstwerk aus den gesammelten Naturschätzen basteln.

 

https://www.mymepal.com/de

Related Posts

Mobile Klimaanlage 12000 BTU

Genießen Sie die Freizeit in Ihrem Garten

Dunstabzugshaube reparieren